DORIE

Documentation & Research on the European Institutional matters
Was ist DORIE? - Dorie
Was ist DORIE?

Was ist DORIE?

DORIE (hergeleitet aus „DOcumentation et Recherche sur les questions Institutionnelles Européennes“) ist eine Datenbank, die an institutionellen Fragen interessierten Kollegen und dem Fachpublikum über die Website Europa Zugang zu einer Dokumentensammlung bietet, die von dem dafür zuständigen Referat des Generalsekretariats zusammengestellt wurde. Die Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern enthält eine Auswahl von Dokumenten und Dokumentenauszügen zu allgemeinen institutionellen Fragen und den verschiedenen Regierungskonferenzen (u. a. Europäischer Konvent 2002-2003), die zu Änderungen der Gründungsverträge geführt haben. In DORIE finden Sie auch neuere Dokumente zu diesem Thema. Die Sammlung erfasst den Berichtszeitraum von 1946 (ältestes verfügbares Dokument) bis heute.


Welche Arten von Dokumenten enthält DORIE?
Die Datenbank enthält von den EU-Organen erlassene Rechtsakte, Sitzungsprotokolle europäischer Institutionen, Pressemitteilungen, Zeitungsartikel, Reden von europäischen Staats- und Regierungschefs und interne Vermerke der Kommissionsdienststellen. Als Suchergebnis erhalten Sie ein Informationsblatt zum gesuchten Dokument sowie Zugang zum eigentlichen Dokument – sofern es nicht urheberrechtlich geschützt ist. Einige Dokumente sind nur für den internen Gebrauch der Kommissionsdienststellen bestimmt und dürfen nicht nach außen weitergegeben werden.


Welche Sprachen deckt DORIE ab?
Sie können die Datenbank auf Englisch und Französisch durchsuchen. Aus historischen Gründen liegen viele der Dokumente, die teilweise aus der Gründungszeit der Europäischen Gemeinschaft stammen, nur in diesen beiden Sprachen vor. Bestimmte Dokumente sind in mehreren Sprachen verfügbar, ein kleinerer Teil in sämtlichen EU-Amtssprachen. Wenn Sie die gewünschte Sprachfassung nicht über DORIE erhalten, finden Sie diese möglicherweise in anderen Datenbanken wie Eur-lex.


Wie durchsucht man die Datenbank?
Anhand von Querverweisen können Sie die Standpunkte der verschiedenen europäischen Entscheidungsträger zu institutionellen Fragen finden, die in einem Baumdiagramm aufgeführt sind (z. B. Rat der Europäischen Union/Abstimmung-Beschlussfassungsverfahren/Definition der qualifizierten Mehrheit). Sie können die Datenbank auch nach „Themen“ oder anderen Kriterien unter der Rubrik „Wichtigste Felder“ durchsuchen, d. h. Titel des Dokuments, Datum, Aktenzeichen und/oder Dokumentenart (z. B. Regierungskonferenz, RK/Amsterdam), Verfasser der Stellungnahme (z. B. Kommission). Sie können mehrere Suchkriterien kombinieren oder die Volltextsuche verwenden.